Photovoltaik Voraussetzungen Checkliste

Teilen:

Checkliste

Photovoltaik Voraussetzungen Checkliste
PV Voraussetzung Checkliste © Shockfactor,fotolia.com

Alle Punkte, die hinsichtlich der Voraussetzungen für die Errichtung einer Photovoltaikanlage zu berücksichtigen sind, hier noch einmal in der Checkliste zum Abhaken.

Aufstellmöglichkeiten für eine Photovoltaikanlage

  • Ist das Dach Eigentum? – Die einfachste Möglichkeit, wenn eine Photovoltaikanlage geplant wird. Auch bei der Finanzierung interessant, da dann leichter ein Kredit bewilligt wird.
  • Wenn nicht: Gibt es ein Dach, das gemietet/gepachtet werden kann? – Vielleicht bieten ja die Eltern die Möglichkeit, auf ihrem Dach eine Anlage zu installieren.
    Tipp: Es gibt auch Dachbörsen, die passende Dächer vermitteln. Achtung: Verträge am besten von spezialisiertem Rechtsanwalt überprüfen lassen!
  • Gibt es andere Interessierte oder eine Initiative, mit denen man eine Bürgergesellschaft gründen kann? – Informationen bieten neben dem Internet zum Beispiel die Gemeinde, Schwarze Bretter oder Inserate.
  • Ist das Dach von der Statik her geeignet? – Die Installation von Modulen stellt für Schrägdächer in der Regel keine hohe zusätzliche Belastung dar, die eine Verstärkung der Dachkonstruktion notwendig macht, da die Module dachparallel montiert werden und kaum Windkräfte angreifen. Bei z.B. auf Flachdächern aufgeständerten Modulen müssen die aufgrund der Windlasten notwendigen Zusatzgewichte berücksichtig werden und können im Einzelfall zu einer derart hohen zusätzlichen Belastung führen, welche eine Verstärkung notwendig macht.
  • Ist sowieso neue Dacheindeckung notwendig? – Das ist ein günstiger Zeitpunkt, über eine Photovoltaikanlage nachzudenken. Eventuell bietet sich dann auch die Möglichkeit, die Photovoltaikanlage ins Dach zu integrieren. Damit wird die Solaranlage optisch ansprechender, da sie nicht so stark „aufträgt“. Hierbei ist allerdings trotz Kostenersparnis der konventionellen Dachdeckung mit insgesamt höheren Kosten zu rechnen.

Standortbedingungen für eine Photovoltaikanlage

  • Wie hoch ist die Globalstrahlung vor Ort? – Da eine Solarstromanlage die Sonnenenergie zu etwa 10 % in Strom umwandelt, spielt die Höhe der Globalstrahlung am Standort für eine Ertragsabschätzung die zentrale Rolle.
  • Welche Dachneigung? – Der optimale Neigungswinkel liegt zwischen 30 und 50 Grad und hängt von der Ausrichtung des Daches ab. Je stärker die Dachausrichtung von Süden abweicht, um so vorteilhafter ist eine geringere Neigung.
  • Welche Ausrichtung? – Optimale Himmelsrichtung ist Süden, aber auch Dächer, die nach Ost oder West abweichen, können ausreichend gute Erträge bringen. Gegenüber einem Süddach ist der Ertrag ca. 20 % geringer.
  • Müssen Verschattungen beachtet werden? – Verschattungen sind oft Ursache für den Minderertrag der Anlage und sollten unbedingt vermieden werden. Manche Verschattungen treten nur im Winter auf, bei der Planung also auch den niedrigsten Sonnenstand im Auge behalten. Bäume wachsen zwar nicht in den Himmel, aber ein gesundes Wachstum ist auch hier zu berücksichtigen.

Konzeption einer Photovoltaikanlage

  • Photovoltaikanlage soll als Inselanlage Ferienhaus/-hütte versorgen? – Wenn ja, dann bei Auslegung entsprechenden Bedarf berücksichtigen und Speicher groß genug für drei Tage auslegen!
  • Photovoltaikanlage zur Einspeisung ins öffentliche Netz? – Netzgekoppelte Anlagen können zusätzlich auch noch mit einem Stromspeicher ausgestattet werden. Das kann dabei helfen, den Anteil an Eigenverbrauch zu erhöhen.

Auslegung der Photovoltaikanlage

  • Wie groß ist die zur Verfügung stehende Dachfläche? – Ungefähre Breite mal Höhe abschätzen, abzgl. Dachauf- und einbauten. Kann auch anhand der Anzahl der Dachziegel geschätzt werden.
  • Wie hoch ist der Stromverbrauch? – Nicht nur den jetzigen Zustand bedenken. Auch zukünftige Entwicklungen sollten bedacht werden, etwa ob es Familienzuwachs gibt.
  • Ist die Wirtschaftlichkeit gesichert? – Entweder über den Solarteur oder über Wirtschaftlichkeitsrechner abschätzen, wie viel die Photovoltaikanlage jährlich an Ertrag bringt. Dann kann auch abgeschätzt werden, wie viel sie kosten darf. Liegen bereits Preise vor, kann so leicht abgeschätzt werden, ob sie okay sind.

Rechtliches

  • Muss eine Baugenehmigung beantragt werden? – Meist zwar nicht, aber Punkte wie Denkmalschutz, Milieuschutz, Bebauungspläne, reine Wohngebiete und gewerbliche Nutzung müssen geklärt werden. Das ist nicht in allen Bundesländern gleich geregelt. Auskunft bei der Kommune.

bis zu 30% sparen

Angebote für Solaranlagen
von regionalen Anbietern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: