Solarthermie Qualitätsmerkmale

Teilen:

Qualitätsmerkmale einer Solarthermie-Anlage

Solarthermie Qualität
Solarthermie © Robert Angermayr,fotolia.com

Wer sich über die von der Sonne gewonnene Energie wirklich freuen möchte, der kommt um eine hochwertige solarthermische Anlage nicht umhin. Der Preis für eine solche Anlage ist einfach zu hoch, als dass unüberlegt investiert wird, gerade, wenn die Solarthermie nicht nur für warmes Wasser sorgen, sondern auch die Heizung unterstützen soll. Genauso wichtig wie die korrekte Planung, Auslegung und Ausrichtung der solarthermischen Anlage ist aber auch die Wahl des geeigneten Installationsbetriebes. Hier können Referenzen weiterhelfen. Es sollte auf jeden Fall ein regionaler Fachbetrieb sein.

Auch das Angebot des Installationsbetriebs sollte gewissen Qualitätskriterien standhalten, z.B.: sind die Komponenten der Solaranlage explizit aufgelistet (Typenbezeichnung, Größe etc) oder wird pauschal „ein Stück Solarthermie“ angeboten, wird auf die BAFA-Förderung hingewiesen, wie sehen die Zahlungsbedingungen aus? Wer sich hier, insbesondere bei mehreren vorliegenden Angeboten, unsicher ist, kann z.B. von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie einen Angebotscheck erhalten

Tipp: Gute Qualität hat ihren Preis. Gleichzeitig gilt aber auch: Billig muss nicht zwangsläufig schlecht sein.
Tipp: Mit dem Solar-Fachbetriebsfinder finden Sie Experten in Ihrer Region. Lassen Sie sich kostenlos bis zu 3 Angebote machen. Jetzt vergleichen und Geld sparen.

Woran erkennt man eine gute Solarthermie-Anlage

Anhaltspunkte für geprüfte Qualitäten bilden Prüfsiegel und Zertifikate wie das Solar Keymark Zeichen, DIN Normen oder Kennzeichnungen wie das CE-Zeichen und der Blaue Engel. Auch verschiedene Institutionen oder bekannte Magazine, etwa Ökotest oder Stiftung Warentest geben gute Orientierungspunkte, wenn es um die Auswahl qualitativ hochwertiger solarthermischen Anlagen geht. Beide haben bereits Solarheizung-Tests durchgeführt. Für Kollektoren gelten überdies bestimmte DIN Normen (DIN EN 12975 und DIN EN 12976).

Nur Kollektoren, die diesen Normen entsprechen wurden in mehreren Prüfverfahren auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Temperaturbeständigkeit getestet und mit dem „DIN-Geprüft“-Zeichen ausgezeichnet.

Solar Keymark
Solar Keymark Logo

Das wohl wichtigste und aussagekräftigste Qualitätszeichen ist allerdings das Solar Keymark Zeichen für Kollektoren und Systeme, das zudem die Voraussetzung für eine eventuelle BAFA-Förderung bildet. Weitere Infotrmastionen zum Solar Keymark Zeichen können unter der Webseite des europäischen Verbandes der Solarwärmebranche ESTIF abgerufen werden. Alle fünf Jahre muss eine erneute Prüfung erfolgen, damit die Qualität der Produkte auch langfristig auf hohem Niveau gewährleistet werden kann und das europaweit einheitliche Zertifikat erneut verliehen wird. Um das begehrte Keymark Zeichen, das vom Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen (TZS) und der DIN CERTCO auf Grundlage des DIN-Geprüft-Zeichens vergeben wird, zu erhalten, müssen die Anlagenkomponenten zuvor jedoch zahlreiche Qualitätsprüfungen bestehen.

Tipp: Prüfsiegel und Zertifikate bieten zusammen mit Testergebnissen bekannter Magazine und Institutionen gute Anhaltspunkte für die Komponentenwahl.
bis zu 30% sparen

Angebote für Solaranlagen
von regionalen Anbietern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten Solar News, Trends und Tipps aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: