Solarthermie Installation Checkliste

Teilen:

Checkliste: Installation einer Solarthermieanlage

Checkliste © shockfactor, stock.adobe.com
Checkliste © shockfactor, stock.adobe.com

Alle Punkte, die hinsichtlich der Installation einer Solarthermieanlage zu berücksichtigen sind, hier noch einmal in der Checkliste zum Abhaken.

  • Die Ausrichtung der Kollektorfläche nach Süden bringt optimale Erträge, aber auch eine Abweichung von bis zu 45 ° nach Osten oder Westen mindert den Ertrag nur um rund 5 Prozent. Südwest und Südost-Dächer eignen sich daher ebenfalls für den Betrieb einer Solarthermieanlage. Voraussetzung ist eine verschattungsfreie Situation.
  • Solarthermie: Ausrichtung und Neigung spielen große Rolle
  • Der optimale Neigungswinkel der Kollektoren der Solarthermieanlage richtet sich nach deren Einsatzbereich. Für die Trinkwassererwärmung ist ein Neigungswinkel von 30 bis 50 Grad optimal, für den Betrieb einer Solarheizung sollte die Neigung zwischen 45 und 70 Grad liegen, um die tieferstehende Sonne in der Übergangszeit besser ausnutzen zu können.
  • Der Neigungswinkel kann durch Aufständerungen optimiert werden
    Der Neigungswinkel kann durch Aufständerungen optimiert werden
  • Montagesystem: Eine Aufdachmontage erfordert deutlich weniger Aufwand, als eine Indachlösung. Bei Flachdächern muss eine entsprechende Aufständerung der Flachkollektoren erfolgen, um den optimalen Neigungswinkeln zu erreichen. Alternative sind hier die durchströmten Vakuumröhrenkollektoren, die horizontal auf das Flachdach montiert werden können.
  • Tipp: Mit dem Solar-Fachbetriebsfinder finden Sie Experten in Ihrer Region. Lassen Sie sich kostenlos bis zu 3 Angebote machen. Jetzt vergleichen und Geld sparen.
  • Das Dach muss einiges aushalten, wenn es zusätzlich zur Eindeckung mit einer Solarthermieanlage bestückt wird. In den meisten Fällen wird die zusätzliche Last durch Kollektor und Montagesystem keine Probleme bereiten. Ist an unsicher, sollte die Statik vorab geprüft werden, um die nötige Dachlastreserve von mindestens 300 Newton pro Quadratmeter zu gewährleisten. Auch die stabile Verbindung der Dachsparren muss gegeben sein, damit sich die Kollektoren sicher verankern lassen.
  • Solaranlage auf Hausdach: Statik beachten
    Solaranlage auf Hausdach: Statik beachten
  • Der Solarspeicher wird idealerweise in der Nähe des Heizkessels platziert, damit der Nachheizkreis nicht unnötig lang ist. Wichtig für das Aufstellen des neuen Solarspeichers ist zum einen die minimale Türbreite auf dem Weg zum Aufstellraum und zweitens das Beachten des Kippmaßes unter Berücksichtigung der effektiven Kellerhöhe.
  • Um unnötigen Wärmeverlusten vorzubeugen sollten möglichst kurze Wege für die Rohrleitungen gewählt werden. Eine gute Wärmedämmung der Rohre, sowie eine Montage innerhalb des Hauses und ein gut platzierter Solarspeicher minimieren Wärmeverluste.
  • TIPP

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Angebote von Solarfachbetrieben vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
    Der Abstand der Kollektoren zum Speicher sollte möglichst klein sein
    Der Abstand der Kollektoren zum Speicher sollte möglichst klein sein
  • Sind alle Komponenten der Solarthermieanlage fertig montiert, Druckprobe und Leckagekontrolle durchgeführt und die Anlage korrekt entlüftet, kann die Inbetriebnahme erfolgen. Vorher sollte der Anlagenbetreiber jedoch vom Fachbetrieb mit den Funktionen der Anlage, sowie deren Wartung vertraut gemacht werden.
  • Das Übergabe-, bzw. Abnahmeprotokoll muss alle nötigen Angaben zur Solarthermieanlage enthalten. Ebenfalls enthalten sein sollten die durchgeführten Arbeiten und die vom Installateur eingestellten Werte. Hierdurch wird nicht nur ein sicherer und fehlerfreier Betrieb der Anlage gewährleistet, die Angaben im Protokoll können auch als Vergleichswerte für die Betriebskontrolle herangezogen werden, um mögliche Defekte frühzeitig erkennt zu können.
Tipp: In den ersten Betriebswochen der neuen Solarthermieanlage sollte diese vom Installateur oder Anlagenbetreiber erneut entlüftet werden, um möglichen Leistungseinbußen entgegenzuwirken.
bis zu 30% sparen

Angebote für Solaranlagen
von regionalen Anbietern

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: